Literatursammlung ...

Aus atterpedia
Version vom 19. September 2022, 19:08 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ETHZ-Suche

Prähistorische Zeitschrift 1909-2020

Haak, W._ Populationsgenetik der ersten Bauern Mitteleuropas - Eine aDNA-Studie an neolithischem Skelettmaterial. Diss. 2006, Mainz. Österreich MORD S. 72. https://openscience.ub.uni-mainz.de/bitstream/20.500.12030/3548/1/1017.pdf

Häusler, Alexander: Invasionen aus den nordpontischen Steppen nach Mitteleuropa im Neolithikum und in der Bronzezeit: Realität oder Phantasieprodukt? GEGNER von GIMBUTAS und ALLEN WANDERUNGEN Archäologische Informationen 19/1&2, 1996, 75-88 https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/arch-inf/article/download/16919/10736

Diversity vs. Uniformity: Europe before the arrival of the Indo-European languages – A comparison with prehistoric Australia. Robert Mailhammer (University of Western Sydney) → [1]

Place names as clues to lost languages? A comparison between Europe and Australia. Robert Mailhammer; → [2]

CELTO-GERMANIC Later Prehistory and Post-Proto-Indo-European vocabulary in the North and West UND Latein usw. 2020; → [3]; ... → [4]

Gliesches HOMEPAGE: http://users.clas.ufl.edu/drjdg/historical/pasttopics.html

D. Gary Miller (2007): Indo-European and the Indo-Europeans (HQ-Skript; Univ. of Florida) DLed

→ Intro to Indo-European (PPTs, Univ. of Florida) Dr. Jules D. Gliesche http://users.clas.ufl.edu/drjdg/historical/pasttopics.html DLed

Phonological system of other IE Daughter Languages (Dr. Jules D. Gliesche) DLed

https://en.wikipedia.org/wiki/Indo-European_languages


PRÄHISTORISCHE Zs.: → https://ur.booksc.me/journal/19930


... "gemacht worden hätten sein können" ...


Karl Brugmann: Grundriß der vergleichenden Grammatik der indogermanischen Sprachen (5 Bde.). (noch immer grundlegend)

Benjamin W. Fortson IV, → Indo-European language and culture. An Introduction. (lt. ÖAW das beste Einführungsbuch)

Gamkrelidze, T. V., & Ivanov, V. V. (Original russ. 1964; Übersetzung engl. 1995). Indo-European and the Indo-Europeans. A Reconstruction and Historical Analysis of a Proto-Language and a Proto-Culture. Tiflis (Georgien) State University.


Holger Wendling: 50 Jahre Keltenmuseum Hallein. Fundort – Forschung – Vermittlung in: Archaeologia Austriaca Band 105/2021 Zeitschrift Zur Archäologie Europas

Anthony, David: The Kurgan Culture, Indo-European Origins, and the Domestication of the Horse: A Reconsideration. Current Antropology<, Vol. 27, Issue 4, 1986, 291-313. (DESKTOP)

Ereignisse Anfänge bis 9. Jh.: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/47121.htm

Warum Alte Sprachen lernen?; → https://www.swisseduc.ch/altphilo/latein/

Hypothese der Schwarzmeerflut – Wikipedia: → siehe v.a. Lit. #26 DONE

→ Daniel Richardt, 2019: Das Neolithikum: Der ausschlaggebende Wendepunkt in der Geschichte des Menschen - bedeutende Innovationen und Migrationen. Überblick, viel Literatur

russ.: Slawa = Ruhm; vgl. Keltisch

Julia Klammer: Zwischen Donautal und Alpenhauptkamm. Untersuchungen zu den Umfeldbeziehungen des prähistorischen Hallstätter Salzbergbaus Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege LXXI · 2017 · HEFT 1, 2017 https://www.academia.edu/35075121/Zwischen_Donautal_und_Alpenhauptkamm_Untersuchungen_zu_den_Umfeldbeziehungen_des_pr%C3%A4historischen_Hallst%C3%A4tter_Salzbergbaus

Umfeld und Versorgung des Hallstätter Salzbergbaus von der Mittelbronzezeit in die Ältere Eisenzeit Einleitung Th. Stöllner, K. Oeggl (Hrsg.): Bergauf Bergab, 10.000 Jahre Bergbau in den Ostalpen, Bochum, 309-318. https://www.academia.edu/35075197/Umfeld_und_Versorgung_des_Hallst%C3%A4tter_Salzbergbaus_von_der_Mittelbronzezeit_in_die_%C3%84ltere_Eisenzeit_Einleitung

NEOLITHIKUM-Darstellung; Populationsgenetik der ersten Bauern Mitteleuropas. Diss. von Haak Wolfgang, 2006; https://openscience.ub.uni-mainz.de; https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjmpLy8xeb2AhWe7rsIHdFXDcUQFnoECAkQAQ&url=https%3A%2F%2Fopenscience.ub.uni-mainz.de%2Fbitstream%2F20.500.12030%2F3548%2F1%2F1017.pdf&usg=AOvVaw0jUe13QRfilMee0ItHufB-

  • Intelligenzblatt von Salzburg (Beschreibungen von Pfarren des "Hausruckviertel"): https://opacplus.bsb-muenchen.de/Vta2/bsb10531471/bsb:6585925?queries=Hausruckviertel&language=de&c=default
    → Scan 29 Hausruckviertel, 37 Fortsetzung, 54 Dekanat Frankenburg, 62 Hochzeiten, Geburten und Tote, 78 Frankenmarkt, 92 Pöndorf, 98 Fortsetzung, 115 Schluss, 158 Frankenmarkt, 168 Pfaffing oder Vöcklamarkt, 199 Gampern, 218 Neukirchen bei Frankenburg, 226 Frankenburg, 233 St. Georgen, 242 St. Georgen (Hohenfelder), 250 St. Georgen (Schluss) mit Kogel und Wildenhaag Schloß und Ortschaft, 305-310: Die Besitznahme Salzburgs für die Krone Baiern. 310 Unterach,
  • Verzeichnis der Sommer-Aufenthaltsorte in Oberösterreich nach der Aufnahme vom Mai 1888 (zur Situation des Fremdenverkehrs 1888) → Orte 1Orte 2
  • Kriechbaum, Eduard: → Oberösterreich – eine länderkundliche Skizze. Frankfurt a.M. Diesterweg, 1937. Fotos ad Heimatbücher: „Was unsere Ahnen erträumten, was wir seit unserer frühen Jugend erstrebt und ersehnt haben, ist Wirklichkeit geworden: das Großdeutsche Reich.“ - Eduard Kriechbaum im Vorwort des „Heimatgau“: Zeitschrift für Volks- und Landschaftskunde sowie Geschichte des Oberdonau-Landes, 1. Jg., 1938/39, Heft 1, 3 ff.